Der Trauerfall - Friedhof


Friedhöfe unterstehen meistens den Kommunen, d. h. sie sind weltlich, somit dürfen dort Menschen mit oder ohne Konfessionen bestattet werden.
Es gibt aber auch spezielle kirchliche Friedhöfe sowie Friedhöfe, die seperate Grabfelder für z. B. Menschen muslimischen oder jüdischen Glaubens eingerichtet haben.

 

An seinem angemeldeten Hauptwohnsitz, hat jeder Bürger ein Anrecht auf eine Grabstätte. Möchte jemand in einer anderen Gemeinde oder Stadt beerdigt werden, sollte im Vorfeld nachgefragt werden, ob dies grundsätzlich möglich ist (Platzgründe), gegebenenfalls müssen Auswärtigen-Zuschläge bezahlt werden.

 

Wir beraten Sie gerne ausführlich.